Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/myblog16

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wieso einfach,wenns auch kompliziert geht

Manchmal könnte man meinen das Leben möchte einen nur testen. Jeden Tag aufs Neue begegnet man Menschen bei deren Anblick man sich am liebsten wieder in sein Bett verkriechen möchte. Man weiß genau, dass , sobald man sich nur umdreht, die Lästerei losgeht. Diese Oberflächlichkeit und Arroganz lässt mich nur mitleidig lächeln.So entstehen doch keine Freundschaften. Wie froh ich doch bin, dass ich so wundervolle Freunde haben. Man hat Spaß zusammen und achtet nicht darauf ob jemand dick oder dünn, arm oder reich ist. Jeder Mensch hat es verdient, dass man ihm zuhört und ihn respektiert. Also, an alle da draußen, macht es euch nicht so schwer. Schaut  nicht auf die schlechten Seiten eines Menschen, sondern freut euch, dass er so viele gute Eigenschaften hat. Wenn ihr jemanden nicht leiden könnt, dann macht ihn nicht fertig, sondern redet mit ihm. Und wenn ihr das nicht könnt, dann akzeptiert den anderen einfach. Hört auf über Leute, die ihr meistens noch nicht mal kennt, schlecht zu reden. Lebt doch einfach euer Leben. Steht zu euren Freunden, macht das was euch Spaß macht. Wir sind doch alle nur Menschen.
8.9.11 18:11


Werbung


Tschüss Niveau bis Montag

Wenn man nachmittags das Fernsehen einschaltet könnte man denken die Welt sei verloren. Guckt man sich die Leute an, die dort ihre Geadanken von sich geben, glaubt man echt nicht mehr, dass diese so durchs Leben kommen. Auch wenn das alles nur gespielt ist, so weiß man doch, dass es diese Menschen nicht nur im Fernsehen gibt. Vaterwunsch mit 16, mit 18 obdachlos und schwanger und die beste Freundin alleinerziehend mit drei Kindern. Hallo Welt, ist das dein Ernst ? Wenn man sich die Zwölfjährigen anschaut, die kiffend und saufend auf den Straßen hocken, dann fragt man sich: Wo sind die Eltern? Oder noch eher : Wo ist das Jugendamt, die Schulen oder der Staat? Wie oft hört man von Dreizehnjährigen den Spruch,,Tschüss Niveau bis Montag `` bevor sie sich auf der Kirmes oder allgemein beim Feiern die Kante geben. Ich meine, mit 15 oder 16 ok, aber mit 12/13 ? Wie soll das weitergehen ? Fangen bald die Kindergartenkinder mit Handys an, um dann in der Grundschule das erste Mal besoffen zu sein ? Hallo Welt, was läuft hier schief ? Na ja, hoffen wir mal das der Gott da oben viellecht noch ein bisschen Mitleid mit den normalen Leuten hat und sich das alles noch einmal überlegt.
9.9.11 14:58


Was ist denn Superman? - oder wie meine Oma in der Gegenwart aufwachte

Ich dachte früher immer meine Oma würde alles wissen. Wie gesagt, das dachte ich früher. Wenn ich mir die momentane Situation anschaue muss ich sagen: Da hab ich mich wohl getäuscht. Denn während mein kleiner Bruder bei den Mathehausaufgaben munter Punkt vor Strich rechnet, schaut meine Oma ihn nur ungläubig an.,,Ich hab da aber andere Ergebnisse`` war das einzige was sie noch von sich geben konnte. Zu ihrer Verteidigung muss man ja sagen: Woher soll sie es wissen wenn sie es nie gelernt hat? Aber was danach kam hat mich echt ins Grübeln gebracht. Wir waren zusammen in die Stadt gefahren, als meine Oma auf Toilette musste. Also blieb meine ganze Familie stehn und wartete. Es waren ein paar Minuten vergangen als sie plötzlich völlig entrüstet vor uns stand. ,, Die haben gar keine Kabinen. Die sind durchsichtig.``Weil ihr das komischerweise niemand glauben konnte bin ich mit ihr reingegangen. Als ich die Kabine betrat konnte ich mir ein Lachen nicht mehr verkneifen. ,, Siehst du ? Das ist doch komisch. Ich sehe die andere Toilette, aber nie den der draufsitzt. Wenn ich aber in die Kabine gehe, sehe ich mich selber.`` Die Kabinen waren aus Spiegelglas und sie konnte nie die andere Kabine sehen sondern immer nur die eigene. Ich erklärte ihr das und wir gingen wieder raus. Den Rest des Tages schwieg meine Oma peinlich berührt.

Am nächsten Tag kam sie wieder zu mir. ,, Sag mal, wer ist denn dieser Superman ? Dein kleiner Bruder kam eben zu mir und wollte mir den Film mit diesem Mann in dem blauen Schlafanzug zeigen. Gibt es den wirklich ? `` Jetzt wusste ich endgültig: Meine Oma ist zwar die liebste und tollste Oma der Welt, aber sie ist und bleibt eine Oma. Jedenfalls freue ich mich jetzt schon darauf, was für seltsame Dinge sie in Zukunft noch entdecken wird.

9.9.11 11:59





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung